EMBODIMENT FUNDAMENTALS

ALIVE: EMBODIED NATURE

Workshop Zyklus

ALIVE: EMBODIED NATURE
ALIVE: EMBODIED NATURE

ALIVE: EMBODIED NATURE

Workshop Zyklus

Der ALIVE Workshop Zyklus gibt dir nach dem PRESENCE Seminar in regelmäßigen Abständen neue Inputs und unterstützt dich darin, deine eigene Embodiment Praxis zu etablieren, sie fortlaufend zu vertiefen und auf allen Ebenen und in deinen individuellen Alltag zu integrieren.

Die subtile Art von Embodiment, wie ich sie vorschlage, ist nicht nur eine Lebenspraxis, sondern vor allem eine Lebenskunst, und wie jede Kunstform will sie regelmäßig gepflegt und achtsam kultiviert werden. Der Workshop Zyklus bietet dir eine optimale Nachbereitung und Integration des Grundlagenseminars, ist aber zugleich auch die Vorbereitung für die weiterführenden DEEPENING Angebote: Nur wenn du die Fähigkeit entwickelt hast, dich zu spüren und dein Körpersystem zur Ruhe kommen zu lassen, kannst du dich so tief in dich selbst hineinentspannen, dass du in den Kontakt mit der Präsenz von Essenz kommst.

WORKSHOP THEMEN:

Stillness, Flow und Expansion

Die einzelnen Workshops adressieren zwar immer den ganzen Körper und den ganzen Menschen, vor allem aber die zentralen Bereiche des autonomen Nervensystems und die damit verbundenen Gehirnfunktionen. Die Themenschwerpunkte sind STILLNESS, FLOW und EXPANSION.

Trennlinie

Im Workshop STILLNESS arbeiten wir mit den Stressorganen und daran, deinen Körper von altem Survival Stress zu befreien und ihn aus der Übererregung in eine entspannte, wache Ruhe zu bringen. Mit neurosensorischen Übungen bringen wir dem Körpersystem bei, immer schneller aus einer zur Gewohnheit gewordenen Fight-Flight-Reaktion zu finden.

Trennlinie

Im Workshop FLOW adressieren wir die wunderbare Fähigkeit des Körpers, uns zu schützen, indem wir in die Starre oder den Kollaps gehen. Wir wenden uns den Bereichen in uns zu, die in diesem erstarrten oder kollabierten Zustand stecken geblieben sind – und den höheren Gehirnanteilen, die das «Auftauen» und damit den natürlichen FLOW der Lebenskraft verhindern.

Trennlinie

Im Workshop EXPANSION geht es um das Wiederbeleben und Stärken des Social Engagement Systems in unserem Körper und unserer natürlichen Fähigkeit, mit der Welt in Kontakt zu treten. Wir spüren den Felt Sense von Zugehörigkeit, und dass wir keine geschlossenen Systeme sind, sondern offene Ökosysteme in wechselseitig fließendem Austausch mit allem Lebendigen.

THE SCIENCE OF EMBODIMENT:

Selbstregulation, Resilienz und Neuroplastizität

In den Neurowissenschaften gibt es den Ausspruch: Du bist nicht deine Biografie, du bist deine Biologie. Natürlich sind wir bei Weitem nicht (nur) unsere Biologie, aber im Kern berührt dieser Satz etwas ganz Wesentliches: Denn alle Erfahrungen, die du in deinem Leben gemacht hast, und die Art und Weise, wie du die Welt berührt hast und von der Welt berührt wurdest, haben dich geformt und deine Wahrnehmung und dein Erleben fundamental geprägt. Die entstandenen neurobiologischen Muster bestimmen, wie du die äußere Welt wahrnimmst, wie du dich fühlst und über dich denkst – und wie viel von deiner natürlichen Lebenskraft du zulässt.

Doch auch wenn das Leben und die Umwelt dich «in Form geknetet» haben, so ist nichts davon endgültig und in Stein gemeißelt – metaphorisch gesprochen, kann der harte Lehm immer wieder weich werden und nicht nur eine neue Form finden, sondern auch eine andere Konsistenz entwickeln: eine Konsistenz, die geschmeidig bleibt und sich dir und deinen Lebensumständen anpasst. Diese Viskosität und organische Lernfähigkeit des Körpers heißt Resilienz, und ein wesentliches Element davon ist die Neuroplastizität des Gehirns, das heißt die Fähigkeit, fortlaufend neue neuronale Bahnen und Verknüpfungen zu entwickeln.

Dies geschieht aber nur dann, wenn wir uns sicher (oder sicher genug) fühlen – das heißt, wenn das Nervensystem in einem regulierten Zustand ist. Das Erlernen, das Aufnehmen und Verarbeiten von Neuem funktioniert ausschließlich, wenn wir uns in einem wachen und zugleich entspannten Zustand befinden – sonst ziehen die Informationen einfach an uns vorbei und durch uns hindurch. Um aus alten Mustern herauszuwachsen und manchmal auch herauszuheilen, müssen wir den Körper von innen her spüren und auf eine andere, neue und achtsame Art bewegen. Dabei kommt es nie auf die Bewegung selbst an, sondern auf das Maß an Embodied Presence, mit der du die Bewegung bewohnst – das Wissen und die Tools dafür hast du im Grundlagenseminar PRESENCE bekommen.

ALIVE: EMBODIED NATURE
ALIVE: EMBODIED NATURE

WORKSHOP SCHWERPUNKT:

Aus der funktionellen Erstarrung in die Lebendigkeit

Ein besonderes Augenmerk liegt in den Workshops auf dem, was die Traumaforschung als Functional Freeze bezeichnet. Gemeint ist der kollektive Lebensmodus unserer modernen Leistungsgesellschaft, in dem wir zwar meist ganz gut funktionieren, uns aber nicht wirklich lebendig fühlen und oft wie abgeschnitten sind von unserem innersten Kern. Es ist dies ein Leben, das sich mehr in der Horizontalen an der Oberfläche des Seins abspielt, weil der Körper sich in einem Zustand befindet, in dem wir uns permanent getrieben oder bestenfalls aufgedreht fühlen, aber nicht in unserer wahren Kraft ruhen. In diesem Zustand des Functional Freeze besitzt unser Empfinden nicht die fundamentale Tiefe, die offene Weite und leuchtende Farbkraft, die uns erfüllen und nähren.

Dies führt dazu, dass wir uns – wenn überhaupt – nur noch im TUN und in der (mentalen) Aktivität fühlen, aber nicht im SEIN und in der Konsequenz das Lebenstempo noch mehr erhöhen, nach noch mehr Projekten oder noch stärkeren Stimuli suchen und uns oft in einer Art «rasendem Stillstand» durch den Alltag navigieren. Doch diese seltsame Melange aus Rastlosigkeit und Langeweile ist nicht unser natürlicher Zustand. Unsere wahre Natur pulsiert vor Lebendigkeit, sie ist durchdrungen und eins mit der organischen Intelligenz des Lebens, sie ist neugierig, kreativ, inspiriert, verspielt, begeisterungsfähig, zutiefst sinnlich und wie das Universum selbst in ständiger Expansion begriffen (wir könnten diese Expansion auch «Selbstaktualisierung» nennen). Wenn wir unserem Körper erlauben, in die so kraftvoll entspannte Wachheit eines Tigers einzutreten, kehren wir zu unserem natürlichen Zustand von ALIVENESS zurück.

TERMINE WORKSHOP ZYKLUS 2021/22

INVESTITION: CHF 750

Winter

19. Dezember 2021 (17 – 20 Uhr)

ALIVE: STILLNESS (online via Zoom)

Frühling

20. März 2022 (17 – 20 Uhr)

ALIVE: FLOW (online via Zoom)

Sommer

19. Juni 2022 (17 – 20 Uhr)

ALIVE: EXPANSION (online via Zoom)

Mit der Buchung bist du verbindlich für alle drei Workshops angemeldet und bekommst eine Bestätigung per Mail. Die Zugangsdaten für den ALIVE Zoom-Raum und alle Informationen rund um den jeweiligen Workshop werden dir eine Woche im Voraus zugestellt.

Die Voraussetzung zur Teilnahme am Workshop Zyklus ist das Grundlagenseminar PRESENCE. Die Workshops können außerdem nur als Gesamtzyklus gebucht werden, da die Inhalte und Übungen aufeinander aufbauen, sich ergänzen und vertiefen. Alle Praxiseinheiten werden aufgezeichnet, sodass du das Replay schauen und für dich praktizieren kannst, wenn du an dem jeweiligen Termin verhindert bist.

Die Workshops finden jeweils sonntags von 17 bis 20 Uhr online via Zoom statt.

Ich möchte dir den bestmöglichen Service bieten. Dazu werden Informationen in sogenannten Cookies gespeichert. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Infos